AGB

Home / AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Artigall GmbH

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für den gesamten Geschäftsbereich der Artigall GmbH (nachfolgend „Firma“). Die Firma betreibt eine Handelsplattformen im Zusammenhang mit Kunst sowie Erbringung von Dienstleistungen im Kunst- und Grafikbereich. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Artigall GmbH, In der Ey 37, 8047 Zürich, sowie die von diesen AGB als verbindlich erklärten, neben der AGB festgehaltenen Bestimmungen, insbesondere die Datenschutzerklärung und das Gebührenreglement, regeln die mit der Nutzung der über die Webseite www.artigall.ch (inkl. aller Subdomains) angebotenen Produkte der Firma. Bestätigung und Änderung dieser AGB Das Mitglied bestätigt diese AGB jedes Mal neu, wenn es sich auf dem Marktplatz einloggt. Die Firma behält sich das Recht vor, an diesen AGB jederzeit Änderungen vorzunehmen und die jeweils aktuelle Fassung auf artigall.ch zu veröffentlichen. Wesentliche Änderungen werden den Mitgliedern zudem innert angemessener Frist vor ihrem Inkrafttreten mitgeteilt. Dabei weist Firma auf die Möglichkeit des Widerspruchs hin. Widerspricht ein Mitglied nach dieser Information der Geltung der neuen AGB nicht, gelten die geänderten AGB als angenommen.

2. Marktplatz

Artigall stellt seinen Marktplatz seinen angemeldeten Mitgliedern auf Zusehen hin als Plattform für das Anbieten und den Erwerb von Waren, Dienstleistungen und Rechten (nachfolgend: „Produkte“) zur Verfügung. Der Einfachheit halber bezeichnen die vorliegenden AGB den Anbieter eines Produktes jeweils als Verkäufer und den Erwerber als Käufer und den Erwerb als Kauf bzw. Kaufen.

3. Vertragsabschluss

Auf dem Marktplatz können die Mitglieder untereinander bzw. die Händler bzw. Künstler und die Mitglieder autonom und eigenverantwortlich Verträge abschliessen. Aus solchen Verträgen verpflichtet und berechtigt sind einzig der Verkäufer bzw. der Händler und der Käufer. Die Erfüllung des Vertrags liegt in der ausschliesslichen Verantwortung von Händler bzw. Verkäufer und Käufer. Der Vertragsabschluss kommt durch die Bestätigung der Firma über die Vereinbarung betreffend den Bezug von Produkten und / oder Dienstleistungen durch den Käufer zustande. Die Bestätigung die durch die Firma versendet wird ist eine Bestätigung für den erfolgreichen Kauf des Produkts. Der Käufer bzw. Verkäufer ist verpflichtet seinen Pflichten als Käufer bzw. Verkäufer nachzugehen.

4. Preise

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Alle Preise verstehen exklusive allfällig anwendbarer Mehrwertsteuer (MwSt). Die Preise verstehen sich exklusive weiterer allfällig anwendbarer Steuern und exklusive Verpackung und Versand.

5. Bezahlung

Die Bezahlung läuft über die externe Plattform Stripe (www.stripe.com). Die Firma ist nicht für den Zahlungsverkehr verantwortlich. Der Käufer hat 10 Tage, um das gekaufte Produkt zu bezahlen. Der Verkäufer ist nach Zahlungseingang verpflichtet das gekaufte Produkt innerhalb von sieben Tagen zu versenden. Vorerst ist das bezahlen nur per Kreditkarte gestattet. Das bezahlte Geld vom Käufer liegt bei Stripe in der Schwebe, bis der Käufer das Produkt erhält. Sobald er den Erhalt des Produkts in dem angegebenen Zustand auf der Plattform bestätigt wurde, wird das Geld für den Verkäufer freigegeben. Der Verkäufer des Produktes erhält den totalen Betrag -10% (inkl. Versandkosten) Der Verkäufer ist verpflichtet den AGB’s von Stripe zu zustimmen. Der Verkäufer hat sich auf Stripe zu verifizieren. Dies kann er mit einer ID oder Pass. Die Verifizierung kann bis zu 7 Tage dauern. Dies dient der Bestätigung des Verkäufers, dass er im Besitz des angegebenen Kontos ist.

6. Versand

Der Versand kann ausgewählt werden, je nach Versandart muss der Preis festgelegt werden. Es ist möglich, das Produkt beim Verkäufer abzuholen, falls vom Verkäufer angeboten. Die Gefahr des Untergangs des Produkts geht mit Aufgabe zum Versand bzw. mit der Übergabe an den Käufer an diesen über.

7. Handel

7.1. Verfügungsmacht über das angebotene Produkt

Der Verkäufer darf lediglich Produkte anbieten, hinsichtlich derer er verfügungsberechtigt ist. Das bedeutet namentlich, ohne hierauf beschränkt zu sein, dass das Mitglied den Besitz und Eigentum vollständig und unbelastet auf den Käufer zu übertragen fähig und berechtigt ist, dass er zur Vermietung eines Objektes berechtigt ist und, dass er zur Übertragung eines Rechts befugt ist.

7.2. Kein Verkauf verbotener Artikel

Es ist verboten, Produkte anzubieten, deren Angebot, Verkauf, Kauf, Abgabe oder Verwendung gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen die guten Sitten verstossen könnten. Die Firma behält das jederzeitige Recht vor, Angebote zu löschen und die zuständigen Behörden oder verletzte Dritte zu orientieren.

7.3. Wahrheitsgemässe und vollständige Angaben über die Kaufsache

Der Verkäufer ist verpflichtet, wahrheitsgemässe, nicht irreführende und nicht unlautere Angaben über das angebotene Produkt zu machen und über die Einzelheiten der Zahlung und Lieferung vollständig zu informieren. Alle Mängel des Produktes bzw. der Verpackung sind anzugeben. Dies gilt insbesondere auch bei gebrauchten bzw. verpackungsgeschädigten Produkten. Der Verkäufer ist verpflichtet, sein Angebot in einer zutreffenden Produktekategorie auf dem Marktplatz zu veröffentlichen.

7.4. Kein Zwischenverkauf

Es ist dem Verkäufer untersagt, das eingestellte Produkt während des Angebots anderweitig zu veräussern oder Dritten Rechte daran einzuräumen.

7.5. Einstell- und Abschlussgebühren

Nach der festgelgten Gebühr hat der Verkäufer bei einem erfolgreichen Vertragsabschluss eine Abschlussgebühr von 10% an die Firma abzutreten (Versandkosten inklusive). Diese wird bei erfolgreicher Abwicklung direkt über Stripe erhoben. Die Gebühr von 10% ist durch die Gebühren von Stripe und durch unsere Kosten so festgelegt worden.

8. Pflichten des Käufers und Verkäufers

Der Verkäufer/Käufer ist verpflichtet sämtliche Vorkehrungen, welche zur Erbringung der Dienstleistung durch die Firma erforderlich sind, umgehend vorzunehmen. Der Verkäufer/Käufer hat die Vorkehrungen am vereinbarten Ort zur vereinbarten Zeit und im vereinbarten Mass vorzunehmen. Je nach Umständen gehört dazu das Erbringen geeigneter Informationen und Unterlagen für die Firma.

8.1. Allgemeines

Artigall übernimmt keine Gewähr dafür, dass Mitglieder sich beim Handel über den Marktplatz nach den Grundsätzen von Treu und Glauben verhalten. Die Firma übernimmt insbesondere keine Gewähr dafür, dass Mitglieder ihren untereinander allenfalls bestehenden Vertragspflichten nachkommen.

9. Umtausch

Ein Umtausch von Produkten wird grundsätzlich ausgeschlossen.

10. Rücktritt

Beim Verkauf von Waren, Dienstleistungen und Rechten handelt es sich um Privat Verkäufe, somit ist kein Rücktritt möglich sofern alles in Ordnung und wie vom Verkäufer beschrieben. Sollte ein Produkt mit einem in der Angebotsbeschreibung nicht erwähnten Mangel behaftet sein, der den Wert oder die Tauglichkeit des Produkts zum vorgesehen Gebrauch erheblich mindert oder aufhebt, so muss der Käufer den Verkäufer innerhalb von 14 Kalendertagen nach Lieferung des Produktes davon in Kenntnis setzen, um eine Nachbesserung auf Kosten des Verkäufers zu verlangen. Dasselbe gilt, wenn dem Produkt eine Eigenschaft fehlt, die in der Angebotsbeschreibung genannt wurde. Der vorstehende Absatz schränkt weitergehende Gewährleistungs- oder Garantierechte (z.B. längere Rügefristen oder Herstellergarantien) in keiner Weise ein. Sollte der Verkäufer nicht auf die Mängelrüge reagieren oder sollte eine vorgenommene Nachbesserung nicht den gewünschten Erfolg erbringen, ist der Käufer gemäss Obligationenrecht (insb. Art. 205 / 206 OR) grundsätzlich berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten (Wandelung), den Ersatz des Minderwertes der Sache (Minderung) oder andere währhafte Ware derselben Gattung (Ersatz) zu fordern.

11. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Ein allfälliger Mangel ist der Firma umgehend zu benachrichtigen. Es steht der Firma zu, zu entscheiden, ob das mangelhafte Produkt/Dienstleistung repariert oder ersetzt wird. Nur wenn ein Ersatz oder eine Reparatur nicht möglich ist, hat der Kunde Anspruch auf eine Minderung oder Rückerstattung des Kaufpreises durch den Verkäufer. Der Anspruch auf Kostenrückerstattung bei Fremdreparaturen wird ausgeschlossen. Während der Zeit der Reparatur hat der Kunde keinen Anspruch auf ein Ersatzprodukt.

12. Haftung

Die Haftung für jegliche indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen. Die Haftung für direkte Schäden wird auf CHF 250(???) beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für direkte Schäden verursacht durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht. Der Käufer ist verpflichtet allfällige Schäden der Firma umgehend zu melden. Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.

13. Allgemeines

Artigall übernimmt keine Gewähr dafür, dass Mitglieder sich beim Handel über den Marktplatz nach den Grundsätzen von Treu und Glauben verhalten. Die Firma übernimmt insbesondere keine Gewähr dafür, dass Mitglieder ihren untereinander allenfalls bestehenden Vertragspflichten nachkommen. Es ist den Verkäufern und Käufern untersagt, jegliche Daten, in jeder Art und Weise (Bilder, Filme usw.), an denen sie nicht das Urheberrecht besitzen, auf der Plattform hochzuladen bzw. zu posten.

14. Datenschutz

Die Firma darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Die Firma ergreift die Massnahmen welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch die Firma vollumfänglich einverstanden und ist sich bewusst, dass die Firma auf Anordnung von Gerichten oder Behörden verpflichtet und berechtigt ist Informationen vom Kunden diesen oder Dritten bekannt zu geben. Hat der Kunde es nicht ausdrücklich untersagt, darf die Firma die Daten zu Marketingzwecken verwenden.

15. Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von der Firma jederzeit geändert werden. Die neue Version tritt durch Publikation auf der Website der Firma in Kraft.

16. Priorität

Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor. Lediglich Bestimmungen aus Individualverträgen, welche die Bestimmungen dieser AGB noch spezifizieren, gehen diesen AGB vor.

17. Freistellung

Wenn andere Mitglieder, Nutzer oder Dritte Ansprüche gegen Artigall geltend machen wegen Verletzung ihrer Rechte durch von einem Mitglied veröffentlichte Angebote oder Inhalte oder wegen der sonstigen Nutzung der Artigall-Webseiten durch Mitglieder oder Nutzer, so stellt dieses Mitglied bzw. dieser Nutzer Artigall von sämtlichen Ansprüchen frei und übernimmt auch die Kosten der Rechtsverteidigung von Artigall (inkl. Gerichts- und Anwaltskosten).

18. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

19. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen ist das Gericht am Sitz der Firma zuständig. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.221.1) wird explizit ausgeschlossen.

Kontaktiere uns

Abonniere unseren Newsletter

Anmeldung zu Newsletter

Folge uns

2018 © All Rights Reserved, Artigall GmbH